STARTSEITE  |   WESTBEVERN 2030  |   DORFWERKSTATT  |   MACH MIT!  |   PRESSE  |   KONTAKT

UNSER DORF IST LEBENS- UND LIEBENSWERT



Sorgen wir dafür, dass es so bleibt. Nach langer Zeit ist es mal wieder so weit, eine Dorfwerkstatt steht an: „Westbevern 2030 – Zukunft gestalten!“ Wir wollen uns alle gemeinsam Gedanken machen, wie wir die Entwicklung unseres Dorfs positiv für alle Einwohner gestalten können. Jeder ist gefragt, etwas aus seinem bzw. ihrem Erfahrungsschatz beizutragen: Alte und Junge, Frauen und Männer, Familien und Singles, Privatpersonen und Gewerbe! Wir wollen gemeinsam die besten Ideen erarbeiten und für die Zukunft unseres Dorfes mit seiner Lebensqualität einsetzen. Es gibt viel zu tun – packen wir‘s an!


ANREGUNGEN ZUM THEMA "VERSORGUNG"
Wir sind immer für Sie da!

Tankstelle tut Not


Eingereicht von Thomas Baaken

Als wir hierher zogen,, gab es zwei Tankstellen am Ort. Heute keine mehr. Ich fahre also die 10 km (!) zum Tanken nach Ostbevern (und wenn ich schon mal da bin, kauf ich manchmal auch dort ein). Und 10 km zurück. Welch ein Zeit- und Ressourcenaufwand! Und welch eine Umweltverschwendung.
Vielleicht findet sich jemand, der in Westbevern - trotz der hohen Auflagen - wieder eine Tankstelle betreiben würde. Z.B. die Genossenschaft/Raiffeisen ist ja prädistiniert dafür, hat sie doch in Telgte und Ostbevern (!) Tankstellen, aber keine bei uns.
Oder Thomas Kaiser 1a Autoservice, oder ...
Ich fänd's einfach richtig und wichtig!
Thomas Baaken

Arbeitsplätze nicht vergessen


Eingereicht von Friederike von Hagen-Baaken

Neben der Grundversorgung mit Lebensmitteln, Ärzten, Wirtschaften etc. ist die Versorgung mit Arbeitsplätzen sehr wichtig. Wir haben neben einigen erfolgreichen kleinen auch große Unternehmen hier am Ort, die vielen Einwohnern ihr Einkommen sichern. Es ist wichtig, dass wir diese Betriebe unterstützen, damit sie uns erhalten bleiben und ihnen darüber hinaus Raum für ihre weitere Entwicklung geben. Zusätzlich sollten wir in Richtung Neuansiedlung von Gewerbe denken - Marke "High Tech aus Westbevern"

Eisdiele


Eingereicht von Manfred John

Saison Eisdiele lockt Fahrradfahrer.

Tausch statt Kauf


Eingereicht von Birgit Zehrer

Barter-Tausch

Lebensmittel vor Ort


Eingereicht von Katrin Jäger

Wir können froh sein, dass wir unseren Edeka der Familie Freitag in Vadrup haben. Doch wie sieht es zukünfitig mit einem Lebensmittelgeschäft vor Ort aus? Wie lockt man einen Händler? Oder wie könnte man ein Genossenschaftsmodell an den Start bringen?
  Eingereicht von Friederiie von Hagen-Baaken

Im Moment sind wir noch gut versorgt. Man lockt Einzelhandelsunternehmer/n immer dadurch, dass genügend Kundenpotenzial am Ort vorhanden ist - ein kommerzieller Einzelhandel ist allemal besser, als eine Genossenschaftslösung. D.h. wir erhalten uns den Laden durch genügend Einwohner (besser mehr als jetzt) und dadurch, dass wir am Ort einkaufen.

  Eingereicht von Bernhard Tippkötter

Wichtig für alle Bürger ist die Nahversorgung langfristig gesichert ist .Wir denken alle mal darüber nach, was ist wenn man nicht mehr mobiel ist? Keiner möchte bei der Beschaffung von Grundnahrungsmitteln dauerhaft auf Hilfe oder Verkaufswagen angewiesen sein.

  Eingereicht von Michael Brandhem

Genossenschaftliche Modell haben sich anderenorts durchaus schon bewährt. Besonders die Initiative DORV sh. www.dorv..de tut sich da hervor. Die stellen gerne Ihr Konzept vor und waren vor kurzem z.Bsp. in Alverskirchen.


Geldautomat OT Westbevern-Vadrup


Eingereicht von Josef Schulze Topphoff

Nachdem bereits vor geraumer Zeit am Standort Vadrup beide Filialen der ortsansässigen Banken geschlossen wurden, wäre wenigstens ein Geldautomat vor Ort hilfreich. Sofern sich ein geeigneter Standort finden läßt und dem technisch nichts entgegensteht , könnte der Automat von beiden Kreditinstituten gemeinsam betrieben werden?!
  Eingereicht von Hildegart Wapelhorst

So wie in Milte bereits realisiert!

 



Mach mit! In der Dorfwerkstatt geht’s um das Mitmachen. Hier können Sie jederzeit Vorschläge machen und Anregungen geben, die in den Arbeitsgruppen und Workshops berücksichtigt werden. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!


Anzahl Anregungen: 57
Anzahl Kommentare: 49

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte die Vorsitzende oder das zuständige Vorstandsmitglied des Westbeverner Krink e.V.