STARTSEITE  |   WESTBEVERN 2030  |   DORFWERKSTATT  |   MACH MIT!  |   PRESSE  |   KONTAKT

UNSER DORF IST LEBENS- UND LIEBENSWERT



Sorgen wir dafür, dass es so bleibt. Nach langer Zeit ist es mal wieder so weit, eine Dorfwerkstatt steht an: „Westbevern 2030 – Zukunft gestalten!“ Wir wollen uns alle gemeinsam Gedanken machen, wie wir die Entwicklung unseres Dorfs positiv für alle Einwohner gestalten können. Jeder ist gefragt, etwas aus seinem bzw. ihrem Erfahrungsschatz beizutragen: Alte und Junge, Frauen und Männer, Familien und Singles, Privatpersonen und Gewerbe! Wir wollen gemeinsam die besten Ideen erarbeiten und für die Zukunft unseres Dorfes mit seiner Lebensqualität einsetzen. Es gibt viel zu tun – packen wir‘s an!


Diese Internetseite wird nun inaktiv gestellt - weitere Aktivitäten können auf der Seite des Westbeverner Krink e.V. verfolgt werden: http://westbeverner-krink.de/dorfwerkstatt/westbevern-2030-zukunft-gestalten/mach-mit/
Die Dorfwerkstatt Westbevern 2030 – Zukunft gestalten! fand vom 10. März bis zum 25. November 2014 statt
Die Sammlung von Zielen, Ma0nahmen und Ideen zur Zukunft Westbeverns in den Workshops der Dorfwerkstatt sind erst einmal abgeschlossen, Sie können sie jederzeit auf dieser Internetseite nachlesen. Natürlich ist das nicht alles gewesen – inzwischen ist der Ergebnisbericht fertig gestellt und an den Bürgermeister, den Rat und die Verwaltung der Stadt Telgte übergeben worden.

Die Internetseite www.westbevern2030.de wird damit inaktiv gestellt, der Ergebnisbericht und die Umsetzung kann auf der Internetseite des Westbeverner Krink verfolgt werden:
http://westbeverner-krink.de/dorfwerkstatt/westbevern-2030-zukunft-gestalten/mach-mit/

Selbstverständlich können Sie weiterhin Anregungen und Kommentare geben, die in die Arbeit einfließen werden.

Natürlich sind für alle Projekte und Aktivitäten Mitwirkende gefragt – also: Machen Sie mit!

Ergebnisspräsentation der Dorfwerkstatt
130 interessierte Teilnehmer/innen fanden den Weg in die Grundschule Vadrup!
Alle Workshopleitungen haben die interessantesten Ergebnisse aus zwei Runden Workshops präsentiert. Mit viel Engagement wurden die wichtigsten Erkenntnisse vorgetragen und erläutert. Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin hatte nach allen Präsentationen die Gelegenheit mit unterschiedlich farbigen Punkten seinen oder ihren Favoriten d.h. wichtigste Maßnahme zu bewerten. Viele Diskussionen schlossen sich an die Veranstaltung an, die sicher auch in Zukunft weitergeführt werden.

Wie geht es weiter? In der nächsten Zeit werden die Ziele und Maßnahmen in eine Ordnung gebracht, die es ermöglichen, Verantwortlichkeiten auf Stadt, Politik und Ehrenamt zu verteilen und damit die Dinge voran zu treiben. Es werden alle erarbeiteten Ziele und Maßnahmen weiter verfolgt, aber natürlich nicht alle gleichzeitig. Die Transparenz des Prozesses wird durch ständige Informationen auf allen verfügbaren Kanälen weiterhin gewährleistet.

Wir freuen uns immer auf Anregungen und ganz besonders natürlich auf aktiv Mitwirkende!

Einladung zur Ergebnisspräsentation der Dorfwerkstatt
Viele Arbeitsgruppen werden auch in Zukunft weitergeführt werden!
Inzwischen wurden zwölf Workshops in großer Runde durchgeführt, sehr viele Westbeveraner/-innen haben mitgemacht und es gibt eine Menge spannender Ergebnisse. Für jede Interessenlage ist etwas dabei: Für Dörfer sind insbesondere viele Ergebnisse zur Verkehrsoptimierung und -sicherheit, für Vadruper die über die Nachnutzung der Grundschule interessant. Die allermeisten guten Ideen und Ansätze betreffen aber den gesamten Ort Westbevern.

Wir laden Sie ein am

25. November um 20.00 Uhr in der Grundschule in Westbevern-Vadrup

zu der Vorstellung der bisherigen Ergebnisse der Dorfwerkstatt zu kommen.

In dieser Veranstaltung werden wir die Teilnehmer bitten, die vorgestellten Ziele und Maßnahmen zu bewerten, damit alle Aktivitäten nach ihrer Relevanz weiter verfolgt werden können.

Wir freuen uns darauf und hoffen auf eine große Beteiligung!

Ihr Organisationsteam der Dorfwerkstatt
Westbeverner Krink e.V.
und die AG Leitungen


Die Ergebnisse der 2. Runde der Arbeitsgruppen sind da!
Wieder haben sehr viele (110!) Bürger und Bürgerinnen Westbeverns teilgenommen
Herzlichen Dank an alle AG Leitungen und aktiven Teilnehmer für das herausragende Engagement – es gibt wieder tolle Ergebnisse!

Wir freuen uns auf viele Besucher dieser Webseite, die sich die Protokolle der zweiten AG Runde und natürlich auch die Fotos ansehen. Wenn Sie weitere Anregungen haben, dann diskutieren Sie bitte weiter unter Mach mit! in den einzelnen Themenbereichen.

Eine Maßnahme aus der AG Infrastruktur wird bereits umgesetzt: Weil immer wieder die schlechte Erreichbarkeit der Ortsteile untereinander moniert wurde, wird vom Westbeverner Krink das Mitnahmesystem „Westbevern mobil“ installiert. Jede/r der/die zwischen den Ortsteilen pendelt, kann eine Karte bei sich führen, die entweder seine/ihre Bereitschaft zur Mitnahme (im PKW) oder aber seinen/ihren Bedarf an einer Mitfahrgelegenheit zeigt.

Es fallen zu jeder Tageszeit eine Menge (Leer)-Fahrten zwischen den Ortsteilen an – auf diese Weise ist den Nicht-Mobilisierten und zusätzlich der Umwelt geholfen!


Auf zur 2. Runde!
Die Arbeitsgruppentermine stehen fest – Termine zwischen dem 28.08. und 11.09.
Nach den Sommerferien geht es wieder an die Arbeit. Die Ergebnisse der 1. Runde kann hier im Internet in den Protokollen nachgelesen werden. Auf der Basis der ersten AGs wird weiter an den Themen gearbeitet - jedermann (und jede Frau) ist herzlich eingeladen dabei mitzutun, auch und gerade dann, wenn er/sie evtl. an den ersten Arbeitsgruppen nicht teilnehmen konnte!

In dieser 2. AG Runde werden u.a. Ergebnisse von Unterthemen, die in der 1. Runde identifiziert wurden, vorgestellt. Diese sind in der Zwischenzeit von weiteren Freiwilligen aus den 1. AGs bearbeitet worden. Auch die Verwaltung der Stadt Telgte hat auf Anfrage Informationen zu unterschiedlichen Themen eingespeist, die in der 2. Runde als Grundlage der Diskussionen dienen.

Selbstverständlich können Sie auch weiterhin Vorschläge und Anregungen zu allen Arbeitsgruppen der Dorfwerkstatt hier auf Mach mit! hinterlegen.

Wir freuen uns sehr auf eine große Beteiligung aller Bürger/innen – es kommt auf Sie an, wie sich Westbevern entwickelt!



Flyer A4
Flyer A5 Vorne
Flyer A5 Hinten

Die Ergebnisse der 1. Runde der Arbeitsgruppen sind da!
150 Bürger und Bürgerinnen Westbeverns haben teilgenommen
Herzlichen Dank an alle AG Leitungen und aktiven Teilnehmer!

Insgesamt haben ca. 150 Teilnehmer an den einzelnen Arbeitsgruppen aktiv teilgenommen – eine tolle Leistung! Natürlich waren die Workshops je nach Themengebiet unterschiedlich besucht, aber in jedem Fall sind eine Menge gemeinsamer Ziele mit tollen Anregungen und sehr vielen Maßnahmen zusammen gekommen.

Wir empfehlen allen Einwohnern Westbeverns, sich die Protokolle der AGs und natürlich auch die Fotos anzusehen. Wenn Sie weitere Anregungen haben, dann diskutieren Sie bitte weiter unter Mach mit! in den einzelnen Themenbereichen.

Die Arbeitsgruppentermine für die Dorfwerkstatt stehen fest
Alle Bürger und Bürgerinnen Westbeverns sind herzlich eingeladen mitzutun
Der Westbeverner Krink ruft die Dorfgemeinschaft in ihrer ganzen Vielfalt zur aktiven Mitarbeit an dem Projekt „Westbevern 2030 – Zukunft gestalten!“ auf – das Engagement jedes Einzelnen ist gefragt. Die erste Veranstaltung der Dorfwerkstatt war sehr erfolgreich, jetzt gilt es, weiter am Ball zu bleiben!

Die Termine und Veranstaltungsorte im Einzelnen:

Datum Uhrzeit Wo Arbeitsgruppe Leitung
Dienstag,
03.06.14
17.00 Uhr Pfarrheim Bildung, Jugend, Kinder Katrin Jäger und Josef Schulze Topphoff
Mittwoch,
04.06.14
19.30 Uhr Grundschule Vadrup Nachnutzung der Grundschule Günter Dange
Donnerstag,
05.06.14
19.30 Uhr Gasthof zur Bever Infrastruktur und Verkehr Holger Rüschenschulte
Mittwoch,
11.06.14
19.30 Uhr Landgasthaus am Brinker Platz Versorgung Nicole Lau
Donnerstag,
12.06.14
19.30 Uhr Landgasthaus am Brinker Platz Miteinander der Generationen Daniela Meyersick
Sonntag,
22.06.14
17.30 Uhr Piesers Gasthaus Tourismus und Lebensqualität Alexander Springensguth




Download A4 Flyer
Download A5 Flyer (Vorderseite)
Download A5 Flyer (Rückseite)

Jeder interessierte Bewohner Westbeverns kann an einer oder mehreren Arbeitsgruppen teilnehmen. Es ist wichtig, dass möglichst viele Bürger an den Diskussionen über die Zukunftsthemen Westbeverns teilnehmen, um durch eine breite Basis allgemein akzeptierte Ziele und Maßnahmen zu erarbeiten.

Alle Interessierten, die nicht zu den Workshops kommen können, haben die Möglichkeit hier unter www.westbern2030.de Mach mit! ihre Anregungen zu geben.

Die Dorfwerkstatt Westbevern geht in Arbeitsgruppen
Wir freuen uns auf viele Mitstreiter – Termine zwischen 25.05. und 30.06.14!
Die Dorfgemeinschaft funktioniert. Ein wichtiger Schritt ist gemacht – sechs kompetente Arbeitsgruppenleiter und -leiterinnen sind gefunden und freuen sich mit Begeisterung auf die aktive Mitarbeit an dem Projekt „Westbevern 2030 – Zukunft gestalten!“. Am Sonntag, den 22. April, hat ein Treffen der Arbeitsgruppenleitungen der Dorfwerkstatt stattgefunden. Alle waren sich einig, dass der gesamte Ideen-, Ziel- und Maßnahmenprozess so transparent wie möglich gestaltet werden soll. Eine Struktur des weiteren Vorgehens wurde im Detail entwickelt.

Zunächst werden die AG-Leitungen einen Termin und Ort festlegen und alle interessierten Westbeverner Bürger, die Workshopteilnehmer der Auftaktveranstaltung im März sowie Vereine, Organisationen und Gruppierungen persönlich, per E-Mail, über die Presse und das Internet (www.westbevern2030.de sowie facebook in der Gruppe „Du bist Westbeverner, wenn...“) einladen. Wegen der bevorstehenden Kommunalwahlen werden die ersten Arbeitsgruppensitzungen zwischen dem 25. Mai und den Sommerferien stattfinden, um den neu gewählten Parteienvertretern die Gelegenheit zu geben, daran teilzunehmen. In den Arbeitsgruppen wird weiter an den sechs Themen gearbeitet, die in der Veranstaltung im März durch die ca. 200 Teilnehmer festgelegt wurden. Während des gesamten Prozesses können weitere Beiträge von jedem Bürger in den Arbeitstreffen und auch über das Internet (www.westbevern2030.de) erfolgen, alle Anregungen werden berücksichtigt.

Jeder interessierte Bewohner Westbevern‘s kann an einer oder mehreren Arbeitsgruppen teilnehmen. Anmeldungen nehmen die jeweiligen Leiter/innen gern entgegen (Kontaktadresse unter „Dorfwerkstatt“), jeder kann aber auch spontan und unangemeldet zu den Terminen erscheinen. Es ist wichtig, dass viele Bürger an den Sitzungen und an den Diskussionen über die Zukunft Westbeverns teilnehmen, um durch eine breite Basis allgemein akzeptierte Ziele und Maßnahmen zu erarbeiten.

Alle Workshop-Leiter/innen sind hochmotiviert, an der Zukunft des Ortes mit zu arbeiten. Sie freuen sich auf viele Mitstreiter in ihren Arbeitsgruppen. Termine und Orte der Arbeitssitzungen werden in ca. 2 Wochen veröffentlicht.



Foto von links: Holger Rüschenschulte, Friederike von Hagen (Westbeverner Krink), Daniela Meyersick, Katrin Jäger, Josef Schulze Topphoff, Heiner Schappmann (Westbeverner Krink), Alexander Springensguth, Nicole Lau, Günter Dange

BERICHT DER DORFWERKSTATT AM 11. MÄRZ 2014
Gemeinsam sind wir stark!
Die 1. Veranstaltung der Dorfwerkstatt war ein voller Erfolg. Knapp unter 200 Westbeverner sind gekommen und haben zwei Stunden an folgenden Fragestellungen gearbeitet:
  • Infrastruktur und Verkehr
  • Miteinander der Generationen
  • Versorgung
  • Bildung, Kinder, Jugendliche
  • Tourismus, Attraktivität, Lebensqualität
  • Nachnutzung der Grundschule in Westbevern-Vadrup

Die ersten drei Themen waren durch vorherige Gespräche mit verschiedenen Institutionen, Vereinen, Parteien und Bürgern gesetzt, die letzten drei Themen kamen aus der Gesamtversammlung.

Alle Teilnehmer haben mit sehr viel Engagement - oft in mehreren Workshops - Wichtiges beigetragen. Es war ein sehr interessanter und ergiebiger Abend mit viel Spaß an der Sache und guten Diskussionen! Herzlichen Dank an alle Beteiligten und ein ganz besonderer Dank den Moderatoren und wissenschaftlichen Mitarbeitern der Fachhochschule Münster mit Professor Thomas Baaken, die alle ehrenamtlich die Dorfwerkstatt unterstützt und die Teilnehmer zu einer sehr effizienten Mitarbeit motiviert haben.

Die Ergebnisse sind zum Schluss von den Moderatoren der Gesamtversammlung zusammengefasst präsentiert worden. Sie werden in Kürze auf dieser Internetseite veröffentlicht und damit jedem Interessierten zugänglich sein.

Wie geht es weiter?

Zunächst werden die Ergebnisse der Open Space Veranstaltung gesichtet und ausgewertet, dieses übernehmen die Koordinatoren des Westbeverner Krink e.V., wo nötig, in Zusammenarbeit mit den Beteiligten der Fachhochschule Münster. Dann werden wir zu den Themenbereichen Arbeitsgruppen bilden, Interessierte aus den Workshops der 1. Veranstaltung der Dorfwerkstatt anschreiben und einladen, an diesen AGs teilzunehmen bzw. sie als Moderatoren zu leiten. Das ist Ihre Chance weiterhin persönlich an der Gestaltung der Zukunft unseres Dorfes und an den wichtigen Themen mitzuarbeiten!

Es bleibt darüber hinaus während des gesamten Prozesses die Möglichkeit, sich über diese Internetseite zu beteiligen.

Die AGs werden in den nächsten Monaten ihre jeweiligen Themen weitertreiben und ausbauen. Etwa im Herbst wollen wir die Ergebnisse dann der Dorfgemeinschaft vorstellen.

Die Gesamtkoordination liegt beim Westbeverner Krink. Die Ansprechpartner sind Friederike von Hagen-Baaken und Heiner Schapmann.

DORFWERKSTATT AM 11. MÄRZ 2014
Sie sind gefragt – die Zukunft Westbevern liegt in Ihren Händen!
Der Anfang ist gemacht, wir haben einen Termin, einen Veranstaltungsort und Moderatoren, die den Ideenfindungsprozess begleiten – nun brauchen wir noch interessierte Teilnehmer – Sie!

In der Dorfwerkstatt werden von möglichst vielen Einwohnern, d.h. einer möglichst breiten Basis, verschiedene Bereiche definiert, die eine Entwicklung Westbeverns mit seinen Ortsteilen Dorf und Vadrup beeinflussen. Für diese Themen werden von Ihnen, gemeinsam mit anderen Interessierten, Ideen entwickelt und Strategien für die Zukunft erarbeitet. Zunächst geht es dabei mehr um das „was“ (muss geschehen), als um das „wie“ (kann es geschehen). Letzteres ist Thema für anschließende, spätere Workshops.

Die Moderatoren werden die Ideen nicht mit einem einfachen Brainstorming aus Ihnen heraus locken, sondern mit der Methode „Open Space“, was so viel heißt, wie „offener Raum“ - deshalb nutzen wir die Schule mit ihrer großen Aula und den zahlreichen (Klassen-)Räumen. Open Space ist eine Moderationsmethode, die es ermöglicht, große Gruppen bis zu 2.500 Menschen zu moderieren. Der Kern der Methode besteht darin, die Teilnehmer dazu anzuregen, ihre eigenen Lösungen zu verschiedenen selbst definierten Themen zu finden, ohne auf deren Inhalte Einfluss zu nehmen. Die Lösung kommt immer aus der Gruppe, die den Prozess selbst aktiv in die Hand nimmt. Erfahrene Moderatoren der Fachhochschule Münster werden uns dabei zur Seite stehen.

WAS IST BISHER PASSIERT
Wir haben bereits Vorarbeit geleistet
Der Westbeverner Krink e.V. hat sich des Themas Dorfentwicklung angenommen. Es fanden im Vorfeld viele Einzelgespräche mit zahlreichen Bürgern Westbeverns statt. Darüber hinaus wurde mit vielen Gruppierungen und Organisationen des Ortes gesprochen - Vereinen, Parteien, Gewerbe und dem Bürgermeister sowie der Verwaltung der Stadt Telgte. Alle sahen die Notwendigkeit, nicht zuletzt durch die Schuldiskussion und die daraus resultierende Frage nach der Nachnutzung der Grundschule in Westbevern-Vadrup, allen Bürgern in einer Dorfwerkstatt die Möglichkeit zu geben, sich an der weiteren Gestaltung ihres Lebensmittelpunkts, des Wohn- und Lebensraums der Familie zu beteiligen. Das Thema geht weit über rein kurzfristige Maßnahmen hinaus.


 
Mach mit! In der Dorfwerkstatt geht’s um das Mitmachen. Hier können Sie jederzeit Vorschläge machen und Anregungen geben, die in den Arbeitsgruppen und Workshops berücksichtigt werden. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!


Anzahl Anregungen: 57
Anzahl Kommentare: 49

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte die Vorsitzende oder das zuständige Vorstandsmitglied des Westbeverner Krink e.V.